Simone Neuhold

Die Schlange

Als waschechte Österreicherin hat die gebürtige Grazerin ihr Studium am Franz- Schubert-Konservatorium in Wien begonnen und an der Vienna Musical School abgeschlossen.

Simones künstlerische Laufbahn hat sie in unterschiedliche Metiers geführt. So war sie in zahlreichen Schauspielinszenierungen wie in Goldonis DER DIENER ZWEIER HERREN als „Beatrice“, in einer Hosenrolle, unter der Regie von Peter Lotschak bei den Schlossfestspielen Piber zu sehen. Des Weiteren stand sie in Hauptrollen auf der Bühne in Stücken wie ZU EBENER ERDE UND ERSTER STOCK, DER DOPPELGÄNGER, LIEBESG’SCHICHTEN UND HEIRATSSACHEN, DER VERSCHWENDER, DIE HAMMERHERRIN oder in der Uraufführung von STEYRISCHER TODTENTANZ. Auch in diversen Hörspielen hat sie Figuren ihre Stimme geliehen und stand im international preisgekrönten Film SPACE TOURS vor der Kamera.

Ihre große Liebe galt jedoch seit jeher der Musik. Man konnte sie als Solistin in Shows und Musicals wie ONE WORLD, COMEDY TONIGHT, UNDER THE RAINBOW, DREI HERZEN IM DREIVIERTELTAKT, EDELWEIß, WEIN, WEIB UND GESANG, INTO THE WOODS oder SWEENY TODD bewundern.

Ein ganz besonders Band verbindet Simone mit der klassischen Musik. Mit großer Hingabe verkörperte sie die „Bronislawa“ in der Operette DER BETTELSTUDENT beim Brandenburger Klostersommer, „die Wirtin“ in IM WEIßEN RÖßL u.a. im Stadttheater Brandenburg und Waschhaus Potsdam, das „Hannchen“ in DER VETTER AUS DINGSDA, die „Adele“ in MADAME FLEDERMAUS oder „Pamina“ in DIE ZAUBERFLÖTE.

In der kleinsten Oper der Welt, G.P. Pergolesis im Stück DIE MAGD ALS HERRIN, sang sie die Titelpartie.